Stress beim KIWU

Sieben Tipps zu: Schwanger werden ohne Stress

Stressfrei schwanger werden! Die meisten Paare setzen sich unter Druck, wenn es mit dem Kinderwunsch nicht auf Anhieb klappt.

Doch der starke Druck wirkt sich auf die Empfängnis negativ aus.

Ich habe für dich sieben Tipps zusammengestellt. Diese könnten dir vielleicht auch helfen.

Kinderlose Frauen und Männer

Studienergebnisse des Bundesministeriums für Familien sagen aus, dass 30% der Deutschen im Alter von 30-50 Jahren keine Kinder haben. Geschätzt sind es sieben Millionen Menschen.

Ca. 7,5 % sind ungewollt Kinderlos. Die Gründe dafür sind vielfältig. Mal ist es nicht der richtige Partner oder es liegt an einer Unfruchtbarkeit. Für die meisten ist es dies der erste Schritt zu einer Kinderwunschklinik.

Kinderlose Frauen und Männer

Für eine ungewollte Kinderlosigkeit sind die Gründe vielfältig

Die Reproduktionsmedizin ist heutzutage sehr fortgeschritten, doch leider nicht für jedes Paar erfolgreich.

Deine 17-Punkte Checkliste

JETZT kostenlos herunterladen und die Chancen auf Deinen Kinderwunsch so einfach erhöhen...

Ein Grund der zu einem unerfüllten Kinderwunsch beiträgt ist der Stress. Hierzu gehören aus medizinischer Sicht auch Ursachen wie Alter, Gewicht, Alkoholkonsum oder psychische Aspekte, die einem Kinderwunsch bzw. einer Schwangerschaft im Wege stehen.

Daher ist das Thema „schwanger werden ohne Stress “ relevant. Denn es ist einfacher gesagt als getan!

Der Feind – Stress

Wie erging es mir bis jetzt mit meinem Kinderwunsch?

Wann fängt der Stress an? Oder lebe ich das Motto: „schwanger werden ohne Stress“ bereits?

Häufige Situationen im Arbeitsumfeld, Familie und Partnerschaft

  • Hektik auf der Arbeit
  • Wechselschichten ohne freien Ausgleichstage bzw. keine zuverlässigen freien Tage
  • Streit mit dem Chef oder dem Team
  • Auseinandersetzung in der Familie
  • Streit mit deinem Partner

Erkennst du dich in diese Situationen?

Es belastet psychisch und seelisch. Vielleicht ist es dir noch nicht bewusst gewesen, aber diese Faktoren könnten einer Schwangerschaft im Wege stehen.

Tipps wie du deinen Stress abbaust

In erster Linie kann dir bei deinem Stressabbau dein Partner helfen. Er ist derjenige, der den Wunsch nach einem gemeinsamen Kind mit dir verfolgt und wohl möglich selbst mit der Situation, das es nicht sofort klappt, gestresst ist. Zieht zusammen an einem Strang und und macht euch Gedanken, den Stress zu vermeiden. Folgende Tipps helfen dabei.

Der Feind: Stress

schwanger werden ohne Stress

Tipp 1: Sprecht miteinander, was bedrückt euch? Ist etwas auf der Arbeit schief gelaufen oder sind es die Nachbarn mit denen man sich gestritten hat! Manchmal ist es einfach befreiend, wenn man sich die Last von der Seele redet.

Tipp 2: Wie wäre es mit einem romantischen Date? Konzentriert euch auf euer gemeinsames Glück. Eine gesunde Beziehung hilft dir deinen Kinderwunsch zu erfüllen.

Tipp 3: Lust statt Frust im Ehebett. Es ist nicht gerade toll, wenn man auf den Moment wartet, das dein Eisprung stattfindet um dann Sex zu haben. Entdeckt neues und bestimmt nicht den Zeitpunkt des Akts! 😉

Tipp 4: Was machen die meisten Frauen wenn sie schlecht gelaunt sind? Shoppen, Eis essen, Kino, Backen, Freunde treffen etc. Tue das, was dich ablenkt und dir Freude bereitet.

Tipp 5: Power! Mit Sport kannst du deinen Frust loslassen. Einfach auspowern, Wut rauslassen und gleichzeitig gutes für deinen Körper tun. Joggen, Walken, Steppen, Zumba oder Yoga. Egal welche Sportart für dich geeignet ist, es hilft dir.

Tipp 6: Entspannung. Ein heißes Bad mit Kerzenlicht. Entspannte Musik oder einfach mal ein Buch lesen bewirkt manchmal wahre Wunder 🙂

Tipp 7: Wellness mit deinem Partner. Fahrt mal für ein romantisches Wochenende weg. Spazieren, Sauna, Picknick oder einfach faulenzen.

Schwanger werden ohne Stress ist gar nicht so schwer, wenn du weißt, was dir gut tut. Nimm dir also etwas Zeit für dich mit deinem Partner. Es wird dir helfen das gemeinsame Ziel zu erreichen.

Was passiert mit meinem Körper

Chemische Veränderungen finden im Gehirn statt, die durch Stress ausgelöst werden. Dies zeigt wirkt sich negativ auf dein Körper aus. Bluthochdruck, Zyklusschwankungen bis hin zu Verdauungsstörungen. Du siehst schwanger werden ohne Stress ist nicht immer ganz einfach, denn dein Körper gibt dir Signale und zeigt dir, dass etwas nicht in Ordnung ist.

Nicht zu Vergessen, auch wenn du schon schwanger bist, solltest du ebenfalls Stress meiden, denn dieser Feind wirkt sich auf die Schwangerschaft ebenfalls negativ aus.

Zurück zu den Zyklusschwankungen. Warum eigentlich ? Das sogenannte Hypothalamus ist eine Drüse im Gehirn, die die Hypophyse steuert. Hypophyse ist ein Hormon im Körper, welches für deinen Eisprung verantwortlich ist. Daher kann Stress Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit haben. Du siehst es ist ein Teufelskreis!

Weg mit den Sorgen und schwanger werden ohne Stress

Wenn du dir zu viele Sorgen machst, dass es mit dem Schwanger werden nicht klappt, dann bist du bereits im Stress. Lass deinen Kinderwunsch entspannt auf dich wirken. Lerne auf der Arbeit „Nein“ zu sagen, wenn es dir zu viel wird oder spreche mit deinem Chef.

Gebe Aufgaben weiter an andere die dich überfordern und nimm dir Zeit für dich, denn um schwanger zu werden ist dies sehr wichtig.

Zweisamkeit genießen

Zusammen auf das Glück freuen und Stress beim Kinderwunsch bei Seite schieben

Genieße die Zweisamkeit mit deinem Partner, denn es könnte sich bald ändern! 😉 Versuche dich so weit wie möglich zu entspannen und freue dich auf die Zukunft. Dann klappt es auch mit dem Traum vom Babyglück.

Ich hoffe, dass dir mein Blogartikel gefallen hat. Beiträge zur ungewollten Kinderlosigkeit und zur fruchtbaren Phase erkennen bringen euch näher an euer Ziel. Dort könnt ihr euch Anregungen holen, euren Kinderwunsch zu unterstützen.

Immer den Kopf oben halten, das wird schon!

Deine Kathi

Kommentare und Fragen:

  5Comments

  1. Anna   •  

    Ich habe auch das Problem.
    Ich mache mir jedes mal stress weil ich natürlich immer mit viel Hoffnung rangehe.
    Und währenddessen, habe ich immer den Gedanken (was wenn es wieder nichts wird..)
    Ich versuche zwar nicht so daran nachzudenken aber es fällt mir echt schwer.
    Aber danke nochmal für die Tipps. Ich werde es versuchen

    • K.Rueter   •     Author

      Hallo Anna,
      Es ist nicht immer einfach nach einem Fehlversuch. Mir geht es dabei nicht anders, aber man muss neue Hoffnung schöpfen und mit positiven Gefühl dran bleiben. Auf meinem Blog findest du ein Interview mit Viva Neo, schau mal vorbei, könnte für dich auch intererssant sein. Dort berichte ich über Höhen und Tiefen einer Fruchtbarkeitsbehandlung. Ich drücke dir meine Daumen, dass es bei dir bald klappt.
      Liebe Grüsse. Kathi

  2. Pingback: Emotionaler Stress in der Kinderwunschphase | kinderwunsch-tipps.com

  3. Maryjane   •  

    Hallo Kathi,
    Habe mein erstes ICSI hinter mir und leider negativ 😔
    Ich fühle mich verhasst,traurig und leer.
    Ich fühle mich als versager.
    Ich habe mir von Anfang an Gedanken gemacht ob es klappen wird.
    Habe gedacht ich. In schwanger aber leider waren nur diese ganze Hormon Spritze gewesen,dass man sich fühlt als wäre man schwanger.
    Ich habe nur noch schlechte laune.
    Mit vielen streit sogar mit mein Mann
    Ich fühle mich irgendwie nicht verstanden von mein Mann.
    Ich fühle mich nicht geliebt und irgendwie im Stich gelassen.
    Er kann sich garnicht vorstellen wie ich mich fühle.
    Er hat zwei Kinder von zwei verschiedene ex Freundinnen und ich bin zwar seine Frau und sind verheiratet aber ohne eigene Kinder tut es mir weh.
    Es ist nun mal anders wenn es deine eigene Kinder sind.
    Ich bin so verhasst auf mein Mann das er mich so lange hingehalten hat mit Kinder kriegen.
    Ich wusste es vor 3-4 Jahren das da was nicht stimmt warum ich nie schwanger geworden bin.
    Ich wollte mit 30-31 Jahre ein Kind und wollte ihm zum Urologe schicken aber er hat sein arsch nicht bewegt und musste mir ständig sagen das es bei ihm alles ok sind.
    Nun bin ich 37j er 47j und erst Zeit mãrz 2019 unsere erste Behandlung mit ICSI und Leider negativ.
    Bin so sauer,wir streiten nur.
    Ich bin so sauer weil er mich so lange hingehalten hat und ich nun die panik/Angst das es wieder nicht klappt.
    Ich bin echt mit der Nerven am Ende.
    Während er nur sein arbeit im Kopf hat und sich nicht für mich interessiert.
    Die ersten 2-4 Wochen hatte er nur schlechte Laune und ich musste es Ertragen und da fragt man sich wie soll ich positiv denken wenn er seine schlechte Laune an mir raus lässt.
    Dann frag ich mich wie soll ich relax sein damit ich schwanger werde?!
    Und nun wo es dann die Ergebniss Bescheid bekommen habe das es negativ ist, ist er auf einmal gut drauf und kann wieder lachen.
    Ich fühle mich so beschießen würde am liebsten einfach nur weg.
    Ich weiß nicht mehr weiter..ich könnte heulen😢
    Anfang Mai geht’s wieder los mit ICSI aber ich habe Angst vor Enttäuschung.
    Angst vor ausgelacht zu werden von die Leuten die von unsere ICSI Vorhaben,weil es nicht klappte.
    Es war sowieso der Fehler es ein paar Leuten darüber zu erzählen und nun schäme ich mich und er kann wieder lachen.
    Vielleicht kannst du mir helfen und Tipps geben.
    Ich bedanke mich schon mal in vorraus.

    Lg Maryjane

    • K.Rueter   •     Author

      Hallo Liebe Maryjane,
      erstmal Danke für dein Kommentar. Zuerstmal möchte ich dir Mut und Stärke mit auf deinen Weg geben. In deinem Kommentar lese ich große Enttäuschung, Angst und keine Verständnis von deinem Mann aber auch von deinem Umfeld nicht heraus. Das ist natürlich nicht erfreulich, denn das trägt dazu bei, dass du emotionalen Stress aufbaust und somit deinem Körper Signale schickst die eine Schwangerschaft meiden.
      Hast du mal mit deinem Mann über das Thema intensiv gesprochen und ihm gesagt wie groß dein Wunsch nach einem eigenen Kind ist? Versuche es ihm deutlich zu machen und teile ihm deine Gefühle mit. Schließlich seid ihr bereits in einer Kinderwunschklinik und führt eine künstliche Befruchtung durch, also ist er nicht abgeneigt, sonst würde er es von Anfang an ablehnen. Andererseits unterziehst du dich auch einer Hormontherapie, diese führen dazu, dass deine Gefühle Achterbahn spielen und du alles als sehr extrem empfindest. Damit du aus deiner Achterbahn heraus kommst, solltest du dir einen Ausgleich schaffen. Wie? Ganz einfach, tue dir etwas Gutes, mache etwas was dir Spaß macht um auf andere Gedanken zu kommen. So setzt du auch Glückshormone frei und du wirst sehen, dass es dir besser geht.

      Liebe Maryjane, ich hoffe bald wieder von Dir zu lesen. Ich wünsche dir viel Kraft und alles Liebe.

      PS: Schämen solltest du dich für deinen Wunsch nicht, es ist etwas ganz natürliches und was andere sagen oder denken solltest du verdrängen, dieses Umfeld war noch nie in deiner Situationen. Deshalb erwarte nicht, dass dein Umfeld dich versteht, suche Kontakt zu Frauen, die das gleiche erleben, so kommst du in einen direkten Austausch. Gerne kannst du mich über Instagram kontaktieren.

      Bis bald
      deine Kathi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.