Pille absetzen

KiWuMädels aufgepasst: Die Pille absetzen auf dem Weg zum Kinderwunsch

Wenn der Kinderwunsch besteht wirst du schnell deine Pille absetzen. Doch wie schnell funktioniert das mit dem Schwanger werden nach dem Absetzten?

Das häufigst vertretene Verhütungsmittel der Frau ist die Pille! Aber was hat es ohne sie auf sich und werde ich dann sofort schwanger?

Das ist leider nicht selbstverständlich! Warum? Ich habe mich für dich erkundigt…

Die Pille absetzen und schwanger werden – nicht ganz so einfach!

Nach dem Absetzten der Pille, ist das Ziel der meisten Paare, Kinder zu bekommen, eben die Familiengründung. Doch das ist leider nicht so einfach, denn wie schnell du schwanger wirst hängt von vielen Faktoren ab.

Die sogenannte Antibabypille ist ein Eingriff in den Hormonhaushalt der Frau. Wenn du sie nimmst oder genommen hast, konntest du dich immer auf ein regelmäßigen Zyklus verlassen.

Durch einen Verzicht entziehst du deinem Körper die hormonelle Unterstützung. Was passiert? Richtig, dein regelmäßiger Zyklus ist futsch. Dies bedeutet also für deinen Körper, das er sich regenerieren muss, der Hormonhaushalt muss neu eingestellt werden.

Pille absetzen

Pille absetzen, Kinderwunsch erfüllen

Tatsächlich ist es so, dass nach dem Absetzen der Pille kein Empfängnisschutz mehr besteht. Also kannst du theoretisch sofort schwanger werden.

Laut Forschungsprojekt NFP, haben 50% der Frauen keine Zyklusschwankungen. Also besteht eine Chance schwanger zu werden bei 50/50!

Risiken beim Pille absetzen, welche Gefahren lauern

Wie lange dein Körper benötigt, um die Hormone abzubauen bis sie keine Wirkung mehr haben, ist leider nicht erwiesen. Auch fällt dies bei jeder Frau unterschiedlich aus.

Es ist aber ratsam, mindestens einen Zyklus abzuwarten. Denn durch die Einnahme von Östrogenen und Gestagenen wirkt sich die Konsistenz auf die Gebärmutterschleimhaut und den Zerfixschleim aus.

Kurz gesagt, die Gebärmutterschleimhaut weist im ersten Zyklus keine hervorragende Qualität aus. Die Konsequenz besteht darin, dass es zu Einnistungsschwierigkeiten kommen könnte, bis hin zur Fehlgeburt. Also bestehen keine guten Bedingungen für die Eizelle.

Andere hormonelle Verhütungsmittel

Zu den anderen hormonellen Verhütungsmittel gehören:

  • die Minipille
  • die Hormonspirale
  • die Dreimonatsspritze
  • das Hormoninplantat

Diese Verhütungsmittel können ebenfalls nach dem Absetzen Einfluss auf die Fruchtbarkeitschancen haben. Zusätzlich kommen unregelmäßige Menstruationszyklen und sogar Zyklen ohne Eisprung führen vor.

Wartezeit bis zur Schwangerschaft

Die Pille absetzen und schwanger werden ist von Frau zu Frau ganz individuell, da sich der Zyklus erst wieder einspielen muss und nicht jeder Körper gleich ist.

Generell findet der Körper, im Vergleich zu anderen hormonellen Verhütungsmethoden, mit der Pille wieder schnell zur Fruchtbarkeit zurück. Man sollte jedoch mindestens ein Jahr Geduld haben. Wenn du die Pille abgesetzt hast, klingt ein Jahr natürlich sehr lang, aber denk dran, es kann auch schneller passieren.

Frauen die länger als fünf Jahre die Pille genommen haben wurden in diesem Zeitabschnitt zu 89% schwanger. Die Chance, sofern alle Voraussetzungen zur Fruchtbarkeit gegeben sind, ist also doch noch recht hoch, empfängnisbereit zu sein.

Die Pille und der Kinderwunsch

Geduld beim Kinderwunsch

Mein Persönlicher Rückblick

In meinem Freundeskreis haben die Mädels keine Schwierigkeiten gehabt. Ruck Zuck waren sie schwanger. Ich hatte mir damals auch Gedanken gemacht, warum es denn nicht klappt. Das Jahr verging und nichts passierte. OK, dachte ich mir, vielleicht dauert es doch etwas länger. Zwei Jahre habe ich mit meinen Mann gewartet. Nichts passierte und somit fiel der Startschuss und das Gerenne zu den Ärzten an.

Aus meiner Erfahrung, wenn du die Pille absetzen willst und nach einem Jahr nichts passiert ist, hol dir Rat bei deinem Frauenarzt. Gleichzeitig sollte eine Untersuchung bei deinem Partner durchgeführt werden, ein Spermiogramm. So lassen sich die ersten Hürden direkt bewältigen, und mögliche Folgeprobleme schnell erkennen.

Wartezeit bei diversen Verhütungsmitteln

Bei der Hormonspirale ist es wie bei der Pille. Wird diese entfernt, kann es ebenfalls bis zu einem Jahr dauern. Ausnahmen gibt es, falls du bei der Tragezeit einer Hormonspirale eine Gebärmutterinfektion hattest, dann kann es unter Umständen etwas länger dauern.

Hormonstäbchen ähneln sich der Hormonspirale und der Pille.

Bei der Dreimonatsspritze dauert es leider länger, da die Hormone erst aus dem Körper ausgeschieden werden müssen und der Körper unbeeinflusst arbeitet.

Tipps um schneller schwanger zu werden

Wie ich bereits in meinen anderen Blogartikeln darauf hingewiesen habe, ist eine gesunde Ernährung, Stressvermeidung und die Einnahme von unterstützenden Präparaten für ein Kinderwunsch sehr hilfreich.

Schau einfach mal die markierten Links zu den Artikeln durch, dort habe ich für dich eine detaillierte Auskunft zusammengestellt. 😉

Tipp: Sechs Monate vorher Pille absetzen, warum es hilfreich sein kann

Man spricht von drei verschiedenen Problemfeldern warum es erschwert oder erstmals nicht zur Schwangerschaft kommt. Diese möchte ich dir erklären.

Antibabypille und der Kinderwunsch

Problemfelder, die einem nicht bewusst sind!

  1. Wenn du die Pille abgesetzt hast, kann es passieren das die Periode ganz aus bleibt und erst einige Monate später kommt. Mann spricht dann von der Post-Pill-Amenorrhoe. Hier findet kein Eisprung statt. Bei den meisten Frauen kommt die Periode erst nach ca. sechs Monaten wieder. Man sollte bei einer Post-Pill-Amenorrhoe mit drei bis elf Monaten rechnen, dass die Periode und der Eisprung ausbleibt. Es kann aber auch passieren, das du deine Periode normal bekommst, auch im zweiten Zyklus keine Veränderung bemerkt und plötzlich im dritten Zyklus dies ausbleibt. Dies sollte dich jetzt nicht erschrecken. Man spricht von ca. 3,2% der betroffenen Frauen.
  2. Es sind ca. 10% der betroffenen Frauen die nach dem Absetzen der Pille keinen Eisprung haben. Das bedeutet aber nicht das alle Zyklen so sind. Also keine Panik!
  3. Im ersten Jahr, nach dem Absetzen der Pille, ist die zweite Zyklushälfte doppelt verkürzt als im normalen Zyklus. Man spricht von einer Gelbkörperschwäche, auch Lutealinsuffizienz genannt. Ist die Phase kürzer als 10 Tage, dann kann sich die Eizelle nicht richtig einnisten, trotz Befruchtung. Solltest du einen verkürzten Zyklus feststellen, dann kann es schon im nächsten Zyklus wieder vorbei sein.

Aufgrund dieser Problemfelder wird geraten sechs Monate vorher die Pille abzusetzen. Greife einfach auf natürliche Verhütungsmittel zurück oder husche an der fruchtbaren Phase gezielt vorbei. 🙂

Eine gute Nachricht

Gib deinem Körper Zeit sich zu erholen. Setze dich nicht unter Stress und nehme keine andere Medikamente die deinen Zyklus regulieren sollen.

Eines steht fest:

Durch die Einnahme der Pille entstehen keine langfristige Schäden und auch keine Unfruchtbarkeit.

Ein Tipp von mir: Wenn du deinen Zyklus auf Kräuterbasis unterstützen möchtest, solltest du auf Mönchpfeffer verzichten. Achte bei deiner Kräuterbehandlung also darauf., denn dieser wirkt hormonell und bringt deinen Zyklus durcheinander.

Habe einfach etwas Geduld. Dann kannst du dir auf einem sicheren Weg deinen Kinderwunsch erfüllen.

Jetzt sofort Pille absetzen und schwanger werden?

Auch wenn der Kinderwunsch besteht und es jetzt und nicht später passieren soll, solltest du die Einnahme der Pille mindestens 14 Tage weiterhin einnehmen. Nimmst du sie nicht bis zum angegebenen Mindestzeitraum kann es zu Zwischenblutungen kommen und du weißt nicht in welcher Zyklusphase du dich befindest.

Um den genauen Mindestzeitraum für deine Antibabypille heraus zu finden lies einfach die Packungsbeilage, es steht dort erklärt. Dann klappt es auch mit dem Planen! 😉

Ich hoffe dir hat meinn Beitrag gefallen. Über einen Kommentar oder ein Emoji würde ich mich sehr freuen.

Bis dann

deine Kathi

Kommentare und Fragen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.