Ernährung KiWu

Gesund schwanger werden, Ernährung beim Kinderwunsch

Eine gesunde Ernährung beim Kinderwunsch ist das wichtigste, um deinem Baby einen guten Start ins Leben zu geben. Zu Beginn der Planung solltest du bereits darauf achten. Denn mit einer gesunden Ernährung und viel Bewegung erhöhst du deine Chancen schwanger zu werden.

Was du beachten musst, erkläre ich dir in diesem Blogartikel.

Gesunde, ausgewogene Ernährung beim Kinderwunsch

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist wichtig. Eine gute Mahlzeit mindestens drei mal am Tag, sowie körperliche Aktivitäten sind eine gute Voraussetzung.

Wichtige Bausteine für eine gesunde Ernährung beim Kinderwunsch sind Obst und Gemüse. Davon bis zu fünf Portionen am Tag sorgen für ausreichende Vitaminaufnahme. Hierzu zählen Äpfel, Bananen, Mohrrüben usw.

Stärke dich durch kohlenhydratreiche und ballaststoffreiche Lebensmittel wie Brot, Reis, Nudeln und Kartoffeln.

Deinen Eiweißbedarf deckst du mit Eiern, Hülsenfrüchten, weißem Fleisch, wie Geflügel und fettarmen Fisch, wie Karpfen, Barsch oder Hecht ab. Eisen ist für die Blutbildung wichtig und findet sich im rotem Fleisch und in Hülsenfrüchten wieder.

Vitamin C erhöht die Resorptionsfähigkeit. Es reicht aus, wenn du täglich ein Glas Orangensaft zu dir nimmst.

Ein weiteres, notwendiges Mineralstoff ist das Kalzium. Dieses kannst du gut durch Milchprodukte zu dir nehmen. z.B mit Joghurt und Käse.

Wenn du gerne nascht und zuckerreiche Lebensmittel zu dir nimmst, dann heißt es ab sofort für dich: „Lass es im Regal stehen!“ 🙂 Versuche es zu meiden. Süßigkeiten, Backwaren, Mayonnaise, etc. sind fett- und zuckerreiche Lebensmittel. Versuche dein Naschverhalten durch Obst oder Gemüse zu sättigen.

Lebensmittel die du beim Kinderwunsch meiden solltest

gesunde Ernährung beim Kinderwunsch

gesunde Ernährung beim Kinderwunsch

  • Zuviel Vitamin A schadet deinem Embryo. Meide Leber und Leberprodukte, diese enthalten viel Vitamin A.
  • Fisch ist erlaubt, aber auch gering, denn Fisch kann Quecksilber enthalten. Besonders Schillerlocken, Schwertfisch und Thunfisch solltest du meiden. Kleine Happen sind nicht schädlich, fördert aber nicht deinen Kinderwunsch.
  • Meine KiWu-Ärztin machte mir von Anfang an bewusst, dass ich Kaffee und Koffein meiden soll. Dies würde sich nachteilig auf die Fruchtbarkeit bzw. Empfängnis, sowie die Einnistung auswirken. Trinkst du gerne viel Kaffee oder Cola, so solltest du es langsam reduzieren. Versuche auf Kräuter oder Früchtetee umzusteigen. Wusstest du das in Schokolade auch Koffein enthalten ist? Nein? (Lach) Dann darfst du jetzt deine Schokolade deinem Partner zum naschen geben. Denn Koffein regt die Spermien in gesundem Maße an. 🙂
  • Lass die Finger von alkoholischen Getränken, diese können Entwicklungsschädigungen bei deinem Kind verursachen und arbeiten gegen eine Befruchtung.
  • Wovon du ebenfalls die Finger von lassen solltest sind Drogen und Zigaretten. Für deinen Embryo pures Gift!
  • Wenn du oder dein Partner Allergien haben, solltest du Lebensmittel genauer unter die Lupe nehmen. Häufig sind Nüsse Allergieverursacher. Beim Kauf von Lebensmittel solltest du die Inhaltsstoffe beachten, manchmal sind Stoffe beigemischt, die eine Allergie hervorrufen können. Wenn du dir unsicher bist, dann kannst du auch einen Allergietest bei deinem Facharzt (Dermatologen) durchführen lassen.

Sind Nahrungsergänzungsmittel notwendig

Du kannst mit deinem Arzt sprechen, ob dein täglicher Verzehr von Obst und Gemüse deinen Tagesbedarf abdeckt. Bei den Nahrungsergänzungsmittel handelt es sich um einen ausreichenden Vitaminkomplex, dieser sollte individuell angepasst sein. Nimmst du zu viel Vitamine zu dir, dann kannst du damit deinem Fötus schädigen.

Meistens sind Vitamine in Folsäure-Präparaten bereits enthalten. Folsäure fördert den Nervenaufbau deines Kindes und senkt das Risiko von Fehlbildungen. Folsäure ist auch bekannt als Vitamin B, aber wenn du dir die Inhalte im Präparat ansieht, wirst du merken, dass noch so einiges mehr an Vitaminen enthalten ist. Diese Folsäure sollte bereits beim Kinderwunsch eingenommen werden und nicht kurz davor. Kläre das mit deinem Arzt ab um deinen Tagesbedarf für dich zu decken.

Behalte dein Gewicht im Auge

Nicht nur eine gesunde Ernährung beim Kinderwunsch ist wichtig. Dein Gewicht spielt auch eine große Rolle. Bewegst du dich regelmäßig und achtest auf dein Gewicht, dann bist du auf deine bevorstehende Schwangerschaft körperlich besser vorbereitet.

Gewicht und Bewegung

Gewicht im Auge behalten

Achte auf deinen Body Mass Index (BMI)!

Ist dein BMI über 28 solltest du dich mehr bewegen und auf dein Idealgewicht hinarbeiten. Bist du übergewichtig, dann kann es bei dir zu Hormonveränderungen kommen. Dies macht sich durch Zyklusschwankungen bemerkbar und du kannst deinen Eisprung nicht korrekt berechnen. Eine Schwangerschaft kann dadurch sogar ausbleiben.

 

Das heißt jetzt nicht für dich, dass du eine radikale Diät machen musst. Denn deine Vitamine und Mineralien sollen nicht verloren gehen. Eine gesunde Ernährung beim Kinderwunsch ist sehr wichtig. Meide daher zu viele Fette und Kohlenhydrate. Suche dir eine sportliche Aktivität die dir Spaß macht, sie hilft dir dein Gewicht zu kontrollieren. Du kannst dir einen kleinen Plan zur Hilfe erstellen. Übertreibe es aber nicht, steigere deine Erfolge langsam.

Wie berechne ich meinen BMI

Wie du deinen Body Mass Index berechnest ist ganz einfach. Dafür benötigst du folgende Formel:

Körpergewicht (in kg) geteilt durch Größe (in m) zum Quadrat

Klingt komplizierter als es ist. Ich zeige es dir an einem Beispiel:

Du bist 1,70m groß und wiegst 69kg. Nehme deine Körpergröße zum Quadrat: 1,70 x 1.70= 2,89

Jetzt teilst du dein Gewicht durch diese Zahl. 69:2,89= 23,8

23,8 ist dein BMI und wäre dein Idealgewicht.

Bist du mit deinem BMI im Bereich 18,5-24,9, so wäre das als Normalgewicht anzusehen.

Werte unter dem Bereich sagen aus, dass du Untergewichtig bist. Über dem Bereich, leidest du an Übergewicht. Man spricht sogar ab den Wert von 30 von Fettleibigkeit.

Also denke daran, eine gesunde Ernährung beim Kinderwunsch ist der erste Schritt zum deinem Glück.

Hast du dir denn schon Gedanken gemacht zur Ernährung bei deinem Kinderwunsch? Was fällt dir leicht und was ist schwer für dich? Hinterlasse mir ein Kommentar. Ich würde mich sehr darüber freuen.

Schau mal auf meinem Blogartikel zu: Schwangerschaft fördern (Klick). Dort habe ich noch mehr Tipps für dich. Viel Spaß beim Lesen.

Bis dann

Deine Kathi

 

Kommentare und Fragen:

  3Comments

  1. Pingback: Ungewollt kinderlos, wenn die Seele belastet ist | kinderwunsch-tipps.com

  2. Pingback: KiWuMädels aufgepasst: Die Pille absetzen auf dem Weg zum Kinderwunsch | kinderwunsch-tipps.com

  3. Pingback: PCO Syndrom bei Kinderwunsch | kinderwunsch-tipps.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.